Tipps für ein günstiges, zuverlässiges NAS?

  • Tipps für ein günstiges, zuverlässiges NAS?

    hallo,

    möchte demnächst mal alle daten auf einen zentralen datenspeicher im netzwerk sichern und dachte,
    ich werde mir in zukunft mal so ein NAS zulegen, mit mind. 2 festplatten-einschüben... die auswahl ist
    gross und die preise auch - 300-400 euro scheint da nicht ungewöhnlich zu sein.

    hat jmd schon erfahrung mit solchen geräten und einen tipp für mich?? ist es evtl. sogar "pfiffiger", sich
    nen kleinen rechner zusammenzubauen, mit nem mini-board (atom etc.).!? oder gibt es taugliche
    gehäuse mit ner leistungsstarken firmware, wo man dann noch die festplatten reinsetzt..?

    danke für hilfe
    plx
  • Also meine Erfahrungen

    gute NAS gibts es von
    Synology
    QNAP
    Thecus (N2000)
    Buffalo Link- oder TeraStation
    Allnet (z.B. 6500) hat manchmal OEM von Thecus (andere FW)

    iomega iconnect (Dockstar-Style)
    Seagate GoFlex Net oder Black Amour


    keine Raidsonic IcyBox
    kein FanTec
    LaCie und ASUS auch nicht unbedingt
  • Ich hab auch lange hin und her überlegt, hab Tests gelesen und Produkte verglichen - bin dann beim Synology DS210j gelandet. Ist ein sehr günstiges NAS. Software ist klasse und wird permanent weiterentwickelt (auch für die "alten" Geräte). Von meinem gibt es auch schon einen Nachfolger:
    synology.com/products/product.…duct_name=DS211j&lang=deu
    Fragen beantworte ich gerne. Ich bin begeistert!
  • also das schneidet i.d.r. gut ab, wenn ich so hier und da im internet schaue... ja. hatte halt überlegt, max. 200-250 auszugeben, aber mal
    schauen - wenns sich lohnt..!? mit knapp 300 ius man ja beim synology mit 2x2tb dabei... hmm...
  • Kratznagel schrieb:

    Ich habe hier ein Seagate GoFlex Home im Einsatz und bin ganz zufrieden damit.
    seagate.com/www/de-de/products…age/home-network-storage/


    Das GoFlex von Seagate hat auch die Technik der Dockstar (1.2Ghz) drinne, wie auch aehlich das Seagate BlackAmor... hier "nur" 800Mhz Marvell CPU bei 128MB Ram

    Heute im neuen Atelco Prospekt gibt die 2TB Version fuer 119,99EUR, solange Vorrat
    www2.atelco.de/articledetail.jsps?ano=13SBN2

    Seagate Black Armor NAS 110 2TB
    NAS
    2 TB
    Serial ATA-300
    HD 2 TB x 1
    Gigabit Ethernet
  • Achte bei Deiner Anschaffung auf den Stromverbrauch (es sei denn, Geld ist Dir egal). Denn wenn Du auf das Teil immer Zugriff haben möchtest ist die Kiste immer an.
    FreeNAS ist ein hübsches und fähiges System, sicher, aber auf einem "ausrangierten" System? Würde ich nicht machen, wäre mir auf die Dauer zu teuer.

    Ich habe ein D-Link DNS320, Raid 1, 2 TB. Kostete 250 Euro, ist leise und braucht im Standby rund 9 Watt. Bin zufrieden damit.
  • Was wollte der Threadersteller genau?

    plx schrieb:

    mit mind. 2 festplatten-einschüben

    Liest hier keiner bevor er antwortet? Nichtmal das erste Posting?

    Kratznagel schrieb:

    Ich habe hier ein Seagate GoFlex Home im Einsatz und bin ganz zufrieden damit.
    seagate.com/www/de-de/product…etwork-storage/

    guidol schrieb:

    Heute im neuen Atelco Prospekt gibt die 2TB Version fuer 119,99EUR, solange Vorrat
    www2.atelco.de/articledetail.jsps?ano=13SBN2

    Die haben doch beide nur einen Slot für eine Festplatte, oder?
  • genau, 2 einschübe und somit nicht fürn raid1 brauchbar...
    das synology teil sieht interessant aus, muss ich sagen - und hat zudem durchweg gute kritiken bekommen.
    schade nur, dass es bei dem ds211j keine WOL (wake on lan) funktion gibt...
  • Cyberdyne schrieb:

    Was wollte der Threadersteller genau?
    Liest hier keiner bevor er antwortet? Nichtmal das erste Posting?

    Doch natuerlich, aber die Ueberschrift heisst auch "Tipps für ein günstiges, zuverlässiges NAS?"

    300-400EUR finde ich nicht zwingend guenstig. Leider ist man in der ganz guentigen Klasse eben eher bei einer Platte, dafuer sind die von mir genannten Marken aber zuverlaessig. Ausserdem gibt es bei den von mir genannten Marken auch welche mit 2 oder mehr Festplatteneinschueben....die Seagate vom Atelco hatte ich nur genannt, weil es ein Angebot war und evtl. ein Thread-Mitleser evtl. auch mit einer Platte zufrieden ist und sich ueber ein Angebot fuer ein 2TB NAS freut.
  • guidol schrieb:

    "Tipps für ein günstiges, zuverlässiges NAS?"

    Ist jetzt die Frage, ob man ein NAS zuverlässig nennen sollte, wenn man kein RAID mit Datenredundanz nutzen kann?!

    guidol schrieb:

    300-400EUR finde ich nicht zwingend guenstig.

    DS211j und zwei 2TB Platten sollte man schon für unter 300Euro bekommen und das finde ich für ein NAS mit Spiegel durchaus günstig.

    jackdaniels schrieb:

    also bei den preisen wäre für mich klar, PC mit platten und fertig.
    FreeNAS ist hier ne echte alternative

    Ist oben wohl schon mal gesagt worden: Einen PC immer 24x7 laufen zu lassen kann auch sehr teuer werden. Monitor wird man nicht nutzen und eine Stromfressende Graka wird da nicht drin sein aber ein PC verbraucht trotzdem mehr. Wir reden ja über einen "alten" ungenutzten PC und keinen neuen stromsparenden Atom-PC, oder? Mein NAS läuft 24 Stunden am Tag, ist flüsterleise, hat Gigabit-Netzwerk und einen Raidcontroller. Ich habe zwar noch ungenutzte PCs, aber die verbrauchen alle mehr Strom, haben alle keinen Raidcontroller, haben alle kein Gigabit, haben nur kleine Platten, haben teilweise nur IDE und kein SATA, sind alle mit ihren Lüftern deutlich lauter und nehmen alle viel mehr Platz weg. Mit Aufrüsten und den zusätzlichen Stromkosten ist das NAS für mich viel günstiger.

    WICHTIG!!! Ich will hier niemanden belehren! Ich schreibe hier nur meine ganz persönliche und subjektive Meinung zu dem Thema! Andere Leute haben andere Prioritäten, brauchen ihr NAS nur wenige Stunden am Tag und/oder haben vielleicht auch deutlich bessere Rechner ungenutzt in der Ecke stehen?!


    Nachtrag: Ich hätte sogar noch ein paar 1HE Server mit Hardware-Raid aber die Teile sind so sch... laut und große SCSI-Platten sind mir deutlich zu teuer!
  • Statt NAS vllt. MS Homeserver

    ich habe mich seinerzeit gegen ein NAS entschieden, da die Übertragungsraten extrem schwanken und
    habe mir aus Resten ein MS Homeserver gebastelt. Trotz Add-on Lights-Out war der Stromverbrauch
    noch recht hoch, so dass ich irgendwann zum Hewlett-Packard HP Data Vault X312 Home Server
    gegriffen habe.

    Der ist mit 30-35Watt unter Last echt super und bietet weitaus mehr (leider kein Exchange) als ein NAS.
    Bsp.: MailServer, Usenet Client, autom. Backups, Sharepoint, ...

    Soft- und Hardware Raid geht auch, obwohl ich beim Hardware Raid abraten muss. Die einfachen Platten
    können das irgendwie nicht ab (Erfahrung mit Seagate & Samsung).

    Das Ding macht einfach Spaß und kostet auch 300€

    BTW: Thema Lautstärke. Ich habe zur Kühlung zwei weitere Lüfter eingebaut und das Ding im Keller stehen.
    Please be aware that every digital communication will be observed! Don't use key words like Schwarz Arbeit or Eva Herman.
  • mein "genau, 2 einschübe und somit nicht fürn raid1 brauchbar..." war etwas missverständlich:
    ich meinte damit "ja, ich brauche 2 einschübe, die mit einem sind nicht für raid1 brauchbar"
    weiss schon, dass mit 2 platten zb raid 0 oder 1 möglich ist.. ;)

    ahja, und apropos alternative "kleiner computer" (NICHT alt): ich denke nicht, dass man mit ca. 170 euro
    einen solchen zusammengestellt bekommt, oder?

    gruss
    plx
  • Cyberdyne schrieb:

    Ich habe zwar noch ungenutzte PCs, aber die verbrauchen alle mehr Strom, haben alle keinen Raidcontroller

    Als ob die üblichen kleinen NAS-Kisten irgendwas hätten, was den Namen "Raidcontroller" verdient hätte - da wird üblicherweise auch nur ein Soft-RAID verwendet. Spätestens mit einem Intel Atom als CPU sollte selbst RAID5 (6 habe ich noch nie ausprobiert) in Software schnell genug sein um ein Gigabit-Interface vollzubekommen, ein HP Microserver (Dualcore-Stromspar-Athlon, 2*1.3GHz) schafft hier z.B. mit fünf Platten >400MByte/s lesend und >300MByte/s schreibend und wird daher hauptsächlich durch die GBit-Ethernetkarte gebremst.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Benutzer online 1

    1 Besucher

buy-windows-home-server-2011-key  windows-server-2012-datacenter-kaufen-key  windows-server-2012-r2-datacenter-kaufen-key  server-2012-r2-datacenter-64bit-key  windows-server-2012-r2-key  windows-server-2012-standard-r2-key  windows-server-2012-r2-standard-64bit-key  windows-server-2012-r2-key-download  windows-server-2012-datacenter-edition-preis-key  windows-home-server-2011-kaufen-key